Immobilie bauen

Mit der passenden Baufinanzierung ins Eigenheim

Inhalt & Quicklinks

Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten der Baufinanzierung. Welche ist nun aber die Richtige für Sie? In erster Linie kommt es darauf an, wofür Sie die Finanzierung benötigen: Brauchen Sie eine Erst- oder Anschlussfinanzierung? Wollen Sie Ihr Eigenheim modernisieren oder energetisch sanieren? Für jedes Anliegen gibt es die passende Immobilienfinanzierung. Welche, das verraten wir Ihnen hier.

Grünes Darlehen: Baufinanzierung trifft auf Nachhaltigkeit

Es gehört heutzutage dazu, dass bei Bau- oder Umbauvorhaben an die Umwelt gedacht wird – Stichwort Nachhaltigkeit. Gut, dass es für solche Vorhaben grüne Darlehen gibt. Das Besondere an dieser Baufinanzierung ist, dass Sie es für alle Finanzierungsanliegen rund um die Themen Modernisierung, Bau, Sanierung, Kauf sowie Um- und Anschlussfinanzierung nutzen können – vorausgesetzt Ihr Projekt schont die Umwelt.

 

Diese Voraussetzungen müssen erfüllt werden

Ab wann schont nun aber der eigene Investitionsplan die Umwelt? Das Grüne Darlehen der Volksbank Hohenzollern-Balingen knüpft seine nachhaltige Baufinanzierung an zwei konkrete Bedingungen: Pro genutztem Quadratmeter darf der Primärenergiebedarf nicht 55 Kilowattstunden im Jahr überschreiten. Und die Energieklasse muss von einem Energieberater oder Architekten bestätigt werden.

Die Energieklasse beziehungsweise Energieeffizienzklasse ist ein Gebäudestandard, das Ihnen Informationen zum Energiebedarf der Immobilie gibt. Berücksichtigt werden dabei die Wärmedämmung, Gebäudedichtheit sowie die Anlagentechnik. Die Klassen reichen von A+ (unter 30 Kilowattstunden pro Quadratmeter) bis H (ab 250 Kilowattstunden pro Quadratmeter). Durch eine energetische Sanierung lassen sich bestehende Immobilien energetisch aufwerten. Und genau für so ein Projekt ist ein grünes Darlehen optimal.

Das Grüne Darlehen der Volksbank Hohenzollern-Balingen: Flexibel und einfach

Mit dem Grünen Darlehen unterstützt Sie die Volksbank Hohenzollern-Balingen bei Ihrem nachhaltigen Vorhaben. Sie können das Grüne Darlehen für eine Finanzierung ab 40.000 bis zu einer Million Euro verwenden.

Alles Weitere ist einfach und flexibel aufgebaut: die Tilgungsrate wird an Ihre jeweilige Lebenssituation angepasst, eine Zinssicherheit von bis zu 30 Jahren wird Ihnen gewährt und die einfache Beantragung erfolgt über Ihren Bankberater.

Unser Experte

Ihre Ansprechpartnerin für Baufinanzierung

Anna Maria Mauz

Anna Maria Mauz

Baufinanzierungsberaterin

Melden Sie sich bei uns!

Mit dem Annuitätendarlehen ins Wohnglück

Eine weitere Möglichkeit der Immobilienfinanzierung ist das Annuitätendarlehen. Die Besonderheit bei dieser Finanzierungsoption ist, dass die sogenannten Annuitäten oder Raten, die sich aus Tilgung und Zinsen zusammensetzen, für die gesamte Laufzeit gleich bleiben.

Wenn Sie sich für ein Annuitätendarlehen entscheiden, einigen Sie sich mit Ihrem Bankberater auf verschiedene Punkte. So besprechen Sie die Höhe des Darlehens, die Laufzeit der Sollzinsbildung, die Höhe der Raten sowie die Höhe der anfänglichen Tilgung. Daraus entsteht eine transparente und übersichtliche Berechnung, die Ihnen bei der Orientierung und Planung hilft.

 

Niedrigzinsphase für Annuitätendarlehen vorteilhaft

Derzeit ist ein Annuitätendarlehen auch besonders reizvoll, da zurzeit noch eine Niedrigzinsphase herrscht. Das heißt für Sie, dass Sie mit einem fixen Sollzinssatz gut fahren und Planungssicherheit haben.

Es gibt jedoch ein aber: Denn je länger die Sollzinsbindung ist, umso höher wird der Darlehenszins. Deshalb ist es ratsam, dass Sie in der aktuellen Niedrigzinsphase Ihren Tilgungsanteil erhöhen. Denn mit diesem Winkelzug reduzieren Sie Ihre Restschuld schneller und sparen so Darlehenszinsen. Was aber offen bleibt ist, wie hoch die Zinsen nach Ablauf der Sollzinsbindung sind, da niemand wissen kann, wie es in zehn Jahren aussieht.

Wenn Ihnen jetzt vor lauter Zins, Tilgung, Schuld und Darlehen der Kopf raucht – keine Sorge, Sie sind nicht alleine. Lehnen Sie sich deshalb zurück, denn wir schauen uns einmal die Theorie an einem konkreten, fiktiven Beispiel an:

Nehmen wir an, Sie kaufen ein Haus und benötigen für die Baufinanzierung ein Annuitätendarlehen von 100.000 Euro. Der Sollzins Ihrer Bank liegt bei 0,8 Prozent pro Jahr und die Sollzinsbindung beträgt zehn Jahre. Sie einigen sich auf Monatsraten von 500 Euro. Daraus ergibt sich, dass Ihre erste monatliche Rate einen Tilgungsanteil von 433,33 Euro und einen Zinsanteil von 66,67 Euro hat.

Zu diesem Ergebnis kommen Sie, indem Sie zunächst die Darlehenssumme (100.000 Euro) mit dem Sollzins (0,8 Prozent) multiplizieren. Das Ergebnis (800 Euro) wird dann durch 12 dividiert, da Sie sich für monatliche Raten entschieden haben. Und so kommen Sie zum anfänglichen Zinsanteil. Und der Rest der monatlichen Rate ist der Tilgungsanteil.

Während die Monatsrate von 500 Euro gleich bleibt, ändert sich von Monat zu Monat der Tilgungs- und Zinsanteil, da als Grundlage immer die neue Restschuld herangezogen wird. Waren es bei der ersten Rate 100.000 Euro, sind es bei der zweiten Rate nur noch 99.566,67 Euro, da der erste Tilgungsanteil (433,33 Euro) vom Anfangsdarlehen abgezogen wurde. Somit besteht die zweite Monatsrate aus 433,62 Euro Tilgungs- und 66,38 Euro Zinsanteil. Sie sehen, dass sich der Tilgungsanteil erhöht hat, während der Zinsanteil gesunken ist.

Wenn wir das für zehn Jahre durchrechnen, bleibt am Ende dieser Laufzeit eine Restschuld von 45.882,24 Euro übrig. Das heißt, dass der Sollzinssatz ab nun nicht mehr gilt. Die Restschuld wird dann mit einem neuen Zinssatz abbezahlt.

Wir finden die perfekte Finanzierung für Sie.

Forwarddarlehen: Günstige Anschlussfinanzierung mit Planungssicherheit

Bei einem Forwarddarlehen handelt es sich um eine Anschlussfinanzierung, für die Sie bis zu fünf Jahre im Voraus die Konditionen festlegen können. Ein Forwarddarlehen kann für Sie insofern eine Option sein, da Sie es optimal mit einem Annuitätendarlehen verbinden können. Wenn wir das bereits geschilderte Beispiel weiterdenken, sieht das so aus:

Wie wir wissen, haben Sie ein Annuitätendarlehen von 100.000 Euro mit einer Sollzinsbindung von zehn Jahren aufgenommen. Nach dieser Zeitspanne haben Sie noch eine Restschuld von 45.882,24 Euro. So weit, so gut. Was Sie ab diesem Zeitpunkt nicht wissen ist, wie hoch die Zinsen dann sind: sinken oder steigen sie?

Um auf Nummer sicher zu gehen und das Risiko zu minimieren, können Sie ein Forwarddarlehen nutzen. So können Sie sich bereits vor Ende der Sollzinsbindung das zu diesem Zeitpunkt bestehende Zinsniveau sichern. Sie sichern sich also das heutige Zinsniveau für die Finanzierung von morgen.

Ein Forwarddarlehen ist deshalb im Moment besonders günstig, da die Zinsen so niedrig sind. Sollte das Zinsniveau in den nächsten Jahren steigen, dann sollten Sie sich genau überlegen, ob Sie eine solche Anschlussfinanzierung abschließen wollen. Denn wenn im Zeitraum des Forwarddarlehens das Zinsniveau sinken sollte, dann profitieren Sie nicht davon.

Sie wollen nähere Informationen zu Ablauf und Konditionen? Unser Finanzierungsberater hilft Ihnen gerne weiter.

Mehr Platz für alle mit dem Familiendarlehen

Wohl jede Familie kennt das: Wenn Kinder wachsen oder die Familie größer wird, dann ist irgendwann einmal der Platz in den eigenen vier Wänden nicht mehr genug. Ein größeres Haus oder eine größere Wohnung muss her. Gerade Familien im mittleren Einkommen hegen häufig diesen Wunsch nach größerem Wohnraum. Wie aber lässt er sich realisieren? Hier kommt das MünchenerHyp Familiendarlehen ins Spiel. Denn dieses ermöglicht Familien im mittleren Einkommen den Traum von mehr Platz beziehungsweise vom Eigenheim zu verwirklichen.

 

Flexibel und sicher: Darum geht es beim Familiendarlehen

Im Unterschied zu anderen Darlehensarten, ist das Familiendarlehen genau auf die familiären Bedürfnisse ausgerichtet. Denn je nach veränderten Lebensumständen können Sie mit einem solchen Darlehen Ihre Immobilienfinanzierung jederzeit flexibel anpassen. Dafür wird die volle Zinssicherheit garantiert – und das über die gesamte Laufzeit von bis zu 30 Jahren. Somit benötigen Sie keine Anschlussfinanzierung.

Der Vorteil ist, dass Sie einerseits flexibel bleiben, um auf Änderungen reagieren zu können. Andererseits aber haben Sie Planungssicherheit, da die Raten für die gesamte Laufzeit dieselben bleiben. Das Familiendarlehen können Sie außerdem für jedes Vorhaben nutzen: Ob Kauf, Bau, Modernisierung, Sanierung oder auch Anschlussfinanzierung ist dem Familiendarlehen egal.

 

Voraussetzungen für das MünchenerHyp Familiendarlehen

Da es sich um ein Familiendarlehen handelt, ist es natürlich nur für Familien gedacht. Gemeint sind damit Paare oder Alleinerziehende mit mindestens einem Kind, für das Kindergeld bezogen wird. Eine weitere Voraussetzung ist, dass das Haushalts-Nettoeinkommen (mit einem Kind) bei unter 40.000 Euro im Jahr liegt. Die Einkommensgrenze erhöht sich für jedes weitere Kind um je 5.000 Euro. Und als letzte Voraussetzung gilt, dass das Darlehen nur für Immobilien genutzt werden darf, die auch wirklich selbst genutzt werden.

Auch wenn Sie die Bedingungen nicht erfüllen, finden wir die perfekte Finanzierung für Sie und Ihre Familie.

Durch Förderungen günstiger ins Eigenheim

Darlehen sind die eine Seite, mit der Sie Ihrem Traum der eigenen Immobilie näher kommen. Die andere Seite sind die verschiedenen Möglichkeiten der Förderungen, auf die Sie zurückgreifen können.

Gefördert zum Eigenheim

Eine weitere Fördermöglichkeit ist das KfW-Wohneigentumsprogramm. Hier erhalten Sie einen Kredit von maximal 100.000 Euro, den Sie für den Bau oder Kauf Ihrer Immobilie nutzen können. Bei diesem KfW-Programm können Sie zwischen einem Annuitätendarlehen (Sollzins von 0,91 bis 0,95 Prozent) und einem endfälligen Darlehen wählen.

Regionale Förderungen der L-Bank

Wenn Sie hier in Baden-Württemberg leben, dann haben Sie es doppelt gut: Sie leben nämlich nicht nur im wohl schönsten Bundesland Deutschlands, sondern können darüber hinaus noch Förderungen der Staatsbank für Baden-Württemberg (L-Bank) für die Finanzierung Ihres Eigenheims nutzen.

Die für Wohneigentum passendste Förderung ist das BW-Z15-Darlehen. Warum das für Ihre Vorstellungen so gut passt? Es handelt sich um ein zinsloses Darlehen mit niedrigen monatlichen Belastungen. Die Laufzeit beträgt bis zu 15 Jahre und die Tilgung beträgt 2,25 Prozent pro Jahr, wobei es eine tilgungsfreie Anlaufzeit von 15 Monaten gibt. In dieser Zeit leben Sie sozusagen kostenlos in Ihrer Wohnung oder Ihrem Haus. Denn, wie gesagt, für die gesamte Laufzeit zahlen Sie null Prozent Zinsen. Wie hoch der Kredit ausfällt, hängt von der Haushaltsgröße ab – bei vier Personen beispielsweise erhalten Sie bis zu 240.000 Euro.

Damit wären wir auch schon bei den Voraussetzungen. Denn um in den Genuss dieser attraktiven Förderung zu kommen, müssen Sie mindestens ein minderjähriges Kind haben oder eines in den nächsten sechs Monaten erwarten. Außerdem dürfen Sie eine bestimmte Einkommensgrenze nicht überschreiten (siehe Tabelle unten). Des Weiteren dürfen Sie kein Eigenheim besitzen, das für die Größe und Anforderung Ihrer Familie angemessen ist und Sie müssen mindestens 15 Prozent der Kosten selbst decken. Dieser Eigenanteil kann durch Geldmittel, Zuschüssen oder auch teilweise durch handwerkliche Eigenleistungen erbracht werden. Wenn Sie ein Haus neu bauen, dann muss dieses darüber hinaus mindestens dem KFW-Effizienzhaus-Standard 55 entsprechen.

HaushaltsgrößeEinkommensgrenze
2 Personen61.000 €
3 Personen70.500 €
4 Personen80.000 €
5 Personen89.500 €
für jede weitere Person9.500 €

Quelle: L-Bank

Einer der wenigen Nachteile bei dieser Förderung ist, dass Sie diesen nicht mit dem KfW-Wohneigentumsprogramm kombinieren können. Sie müssen sich also entscheiden, welche dieser Förderungen Sie nutzen möchten. Allerdings können Sie die Zusatzfinanzierung „Energieeffizient sanieren“ der L-Bank für Ihr Vorhaben in Anspruch nehmen, wobei bei einer Bestandsimmobilie der Bauantrag vor dem 01.02.2002 liegen muss.

Bei uns finden Sie garantiert die passende Baufinanzierung.

Wenn Sie die Einkommensgrenze überschreiten, ist das noch kein Grund die Flinte ins Korn zu werfen. Denn bei der L-Bank gibt es noch die Förderung „Wohnen mit Kind“, die Sie für die Finanzierung Ihrer Immobilie nutzen können. Die Bedingungen sind dem BW-Z15-Darlehen nicht unähnlich, nur liegt beim „Wohnen mit Kind“-Förderprogramm die Brutto-Einkommensgrenze bei 200.000 beziehungsweise bei Alleinerziehende bei 100.000 Euro im Jahr und die Kredithöhe liegt bei maximal 100.000 Euro. Und: In diesem Fall fallen Sollzinsen von jährlich 0,85 Prozent an.

 

Mit der passenden Baufinanzierung zum Eigentümer

Wie Sie sehen, können Sie aus vielen verschiedenen Darlehen- und Fördermöglichkeiten die für Sie passende Baufinanzierung wählen. Je nach Ihren Vorstellungen und Wünschen können Sie so flexibel und individuell auswählen, welche Finanzierungsart für Ihr Vorhaben am besten passt. Wenn Sie unsicher sind oder Sie noch mehr Informationen benötigen, können Sie jederzeit mit Ihrem Bankberater der Volksbank Hohenzollern-Balingen darüber sprechen.

4.75/5 4

Termin vereinbaren

Egal was es ist – gemeinsam schaffen wir das.

Melden Sie sich bei uns, damit wir zusammen Ihre Träume verwirklichen können.

Immobilie kaufen

Hier finden Sie alle wichtigen Informationen rund um das Thema Kaufen.

Mehr erfahren Kontakt

verkaufen

Alles was Sie beim Verkauf Ihrer Immobilie beachten sollten, erfahren Sie hier.

Mehr erfahren Kontakt

bauen & finanzieren

Wir unterstützen Sie bei allem auf dem Weg zu Ihrer Traum-Immobilie.

Mehr erfahren Kontakt

modernisieren

Wissenswertes zum Thema Modernisierung und Sanierung Ihrer Immobilie finden Sie hier.

Mehr erfahren Kontakt

bewerten

Wir ermitteln wir den reellen Immobilienpreis Ihres Objekts für Sie.

Mehr erfahren Kontakt

Die Burg Hohenzollern

Erbaut um 1000 bis 1267 diente sie dem preußischen Königs- und Kaiserhaus als Stammburg. Das heutige Aussehen besitzt sie seit 1867. Sie liegt auf 855 Meter Höhe in der Gemeinde Bisingen im Ortsteil Zimmern.