Immobilie bauen

Welcher Bautyp sind Sie?

Inhalt & Quicklinks

Massivhaus, Fertighaus oder vielleicht doch ein Bungalow? Sie sehen: Haus ist nicht gleich Haus. Wie Sie bei all den Möglichkeiten das passende Haus für sich selbst finden? Gute Frage, auf die wir die Antwort haben. Denn wir haben für Sie die typischen Haustypen in verschiedenen Kategorien verglichen. 

Die Qual der Wahl: Große Vielfalt gleich einfache Entscheidung?

Mit der großen Vielfalt an Möglichkeiten kommt leider auch einher, dass die Entscheidung nicht so einfach fällt. Denn die Zeiten, in denen ein Haus dem anderen gleicht, sind zum Glück vorbei. Der Trend geht dahin, die eigenen Vorstellungen zu realisieren, denn wir alle möchten in einem Haus wohnen, in dem wir gerne Zeit verbringen und uns wohl fühlen.

Deshalb ist es nur konsequent, dass es eine so bunte Vielfalt an Haustypen gibt. Denn während sich der eine sich nichts sehnlicher wünscht, als in ein Fertighaus zu ziehen, träumt die andere vom luxuriösen Bungalow mit Garten.

Das gute aber: Jeder Traum kann realisiert werden. Und um Ihnen die Entscheidungsfindung einfacher zu machen, haben wir für Sie die verschiedenen Haustypen in folgenden Kategorien miteinander verglichen:

Traum trifft Haus: Kann daraus Liebe werden?

Welche Haustypen gibt es überhaupt? Wir haben uns die gängigsten Typen im Zollernalbkreis angesehen, nämlich: das Massivhaus, das Fertighaus, das Holzhaus, das Architektenhaus, der Bungalow, die Stadtvilla und das Einfamilienhaus.

 

Massivhaus oder Fertighaus? Das ist hier die Frage

Eine der ersten Fragen, mit denen Sie sich beschäftigen werden, ist jene, ob Sie ein Massivhaus oder ein Fertighaus haben möchten. Letztendlich ist es eine Frage des Geschmacks, denn sowohl die Bauweise als auch die Wohnqualität unterscheiden sich kaum voneinander, wenn auch das Raumklima bei Massivhäusern besser ist.

Bei Massivhäusern wird in der Regel Stein auf Stein gebaut. Sie sind nach wie vor weit verbreitet und gehören zu den beliebtesten Haustypen in Deutschland sowie auch im Zollernalbkreis. Gründe dafür sind mitunter ihre Langlebigkeit, die individuellen Gestaltungsmöglichkeiten oder ihre Wertbeständigkeit. All das hat seine Kosten und spiegelt sich in der längeren Bauzeit im Vergleich zum Fertighaus wider.

Das Fertighaus ist quasi das Haus aus dem Katalog. Es handelt sich in der Regel um ein gedämmtes und behandeltes Holzhaus oder um ein Haus aus Betonplatten, das in der Halle vorgefertigt wurde und dann nur noch auf dem Grundstück zusammengesetzt werden muss. Es ist deshalb günstiger und die Bauzeit ist wesentlich kürzer als beim Massivhaus. Dafür müssen Sie Abstriche im Gestaltungsfreiraum in Kauf nehmen.

Wenn es schnell gehen soll und Sie günstiger davonkommen wollen, dann ist das Fertighaus Ihre erste Wahl. Außerdem ist es mit weniger Stress verbunden, da es ein „Produkt von der Stange ist“, wodurch weniger Fehler auftreten. Wenn Sie hingegen Ihr Haus als Investition sehen und Ihre individuellen Wohnträume verwirklichen wollen, dann sollten Sie zum Massivhaus greifen.

In dieser Tabelle haben wir für Sie zusammengestellt, worin sich die beiden Haustypen unterscheiden oder was sie gemein haben:

Massivhaus Fertighaus
Eigenschaften gesundes Raumklima, robust, gute Wärmespeicherung, schalldicht, hoher Wiederverkaufswert kurze Bauzeit, nahezu perfekte Dämmung, geringe Baukosten
Kosten Bau ab 120.000 € ab 170.000 €
Energieeffizienz KfW Effizienzhaus 55, 40 oder 40 Plus KfW Effizienzhaus 55, 40 oder 40 Plus
Zeitaufwand Bau/Planung 4 bis 8 Monate 3 bis 5 Monate
Unsere Experten für Baufinanzierung sind jederzeit für Sie da!

Individuell bis flexibel: Das Traumhaus auf Wunsch

Mit dem eigenen Haus wollen sich die meisten Ihren Wunsch nach Unabhängigkeit und Freiheit erfüllen. Gleichzeitig sind die eigenen vier Wände wohl die klassischste Altersvorsorge. Es ist deshalb auch keine Überraschung, dass es so viele verschiedene Haustypen gibt. Besonders individuelle Typen sind das Holzhaus, das Architektenhaus, der Bungalow sowie die (Stadt)Villa.

Nachhaltig und regional: Wohnen im Holzhaus

Was viele beim Holz- bzw. Blockhaus nicht bedenken, ist dass dies wohl die nachhaltigste und regionalste Art zu wohnen ist. Denn das Material wächst ständig nach und kommt zumeist aus der Nähe. 

Wer außerdem schon mal in der einen oder anderen Hütte auf der Schwäbischen Alb eingekehrt ist, dem muss nicht die Gemütlichkeit und die angenehme Atmosphäre beschrieben werden, die Holz ausstrahlt. Holz hat darüber hinaus den Vorteil, dass es aufgrund seiner guten Isoliereigenschaften besonders viele gesundheitliche Vorteile hat. Diese Eigenschaften wirken sich ebenfalls positiv auf das Raumklima aus: Im Winter wird das Haus nicht zum Iglu und im Sommer nicht zur Sauna.

Wenn Sie naturnah leben wollen, Ihre individuellen Wünsche umsetzen möchten, langfristig Energiekosten sparen wollen und womöglich selbst Allergiker oder Asthmatiker sind, dann sollten Sie das Holzhaus bei Ihren Überlegungen unbedingt berücksichtigen. Abstriche hingegen müssen Sie bei der Schallisolierung hinnehmen sowie bedenken, dass Holz über die Jahre langsam aber stetig verwittert. Holz ist pflegebedürftiger als andere Materialien, weshalb Sie es entsprechend behandeln müssen.

In dieser Tabelle sehen Sie, was Sie über das Holzhaus alles wissen müssen:

Holzhaus
Eigenschaften gesundheitliche Vorteile, gute Isoliereigenschaften, geringe Bauzeit, nachhaltig
Kosten Bau ab 150.000 €
Kosten Kauf ab 200.000 €
Energieeffizienz KfW Effizienzhaus 55, 40 oder 40 Plus
Zeitaufwand Bau/Planung 4 bis 6 Monate
Unser Experte

Ihr Ansprechpartner für Baufinanzierung

Osmann Güngör

Leitung Baufinanzierung

Melden Sie sich bei uns!

Architektenhaus: Besonders individuell und exklusiv

Ein absolutes Unikat in Sachen Hausbau haben Sie, wenn Sie sich für ein Architektenhaus entscheiden. Wie es der Name schon erahnen lässt, ist es die Aufgabe des Architekten, Ihre Träume und Vorstellungen in die Wirklichkeit zu übersetzen. Er übernimmt gleichzeitig die Rolle des Bauherrn, der alles plant, vorbereitet, organisiert und überwacht.

Der offensichtlichste Vorteil eines Architektenhauses ist es, dass Ihre persönlichen Wünsche umgesetzt werden. Ob Schlafzimmer im Keller, Badezimmer mit Sprungturm oder eine Sitzecke auf dem schrägen Dach: Der Architekt nimmt Ihre Ideen auf und schafft daraus Tatsachen – oder überzeugt Sie, dass die eine oder andere Idee vielleicht doch nicht ganz so gut ist.

Ein weiterer Vorteil ist die Planbarkeit der Haustechnik. Während beispielsweise in Fertighäusern genau festgelegt ist, wo etwa die Fenster hinkommen, können Sie beim Architektenhaus von Anfang an eine Glasfassade, einen wärmenden Kamin oder die Photovoltaikanlage auf dem Dach mit integrieren. Auch eine hundertprozentige Automatisierung durch Smart-Home-Technik ist möglich.

Dem gegenüber stehen aber so manche Nachteile, etwa die lange Planungsphase und die anschließende Bauphase. Denn die Planung beginnt bei null und je nach Vorstellungen kann sich die Bauphase hinziehen. Denn wenn eine bestimmte Arbeit nur ein ganz bestimmter Handwerker erledigen kann, wirkt sich das auf die Bauzeit aus. All das hat natürlich seine Kosten, weshalb Architektenhäuser teuer sind.

Haben Sie etwas ausgefallenere Ideen und möchten ein Haus haben, das sonst wirklich niemand hat, dann ist der Gang zum Architekten der für Sie einzig logische Schritt. Dafür müssen Sie aber einen langen Atem haben und das nötige Kleingeld. Aber wie heißt es so schön: Was lange währt, wird endlich gut.

Alle Informationen übersichtlich und kompakt gefällt? Ihr Wunsch ist uns Befehl:

 Architektenhaus
EigenschaftenUnikat, individuell, viel Gestaltungsspielraum
Kosten Bauab 350.000 €
Kosten Kaufab 400.000 €
EnergieeffizienzKfW Effizienzhaus 55, 40 oder 40 Plus
Zeitaufwand Bau/Planungmindestens 12 Monate
Mit uns können Sie sich den Traum vom Eigenheim verwirklichen.

Der Bungalow: Zum barrierefreien Wohnen

Um in einem Bungalow zu leben, müssen Sie nicht erst körperliche Einschränkungen haben, auch wenn der barrierefreie Zugang ein Wesensmerkmal dieses Haustyps ist. Der Bungalow ist die Antwort auf die Anforderungen der heutigen Zeit: modern, praktisch, offen. Denn da nicht die Statik höher liegender Geschosse berücksichtigt werden muss, eignet sich der Bungalow hervorragend für individuelle Raumkonzepte und kreative Gestaltungsmöglichkeiten.

Da dieser Haustyp ebenerdig ist, sind alle Räume stufenlos zu erreichen. Deshalb ist er barrierefrei, was älteren Menschen, Menschen mit Gehproblemen oder Familien mit Kleinkindern besonders zugutekommt. So wird auch eine Verbindung vom Innen- zum Außenraum geschaffen, da es keine Hindernisse gibt.

Die Ebenerdigkeit hat auch seinen Nachteil. Denn dafür wird ein großes Grundstück benötigt, da nur nebeneinander und nicht übereinander gebaut werden kann. Das wirkt sich wiederum auf den Gesamtpreis für den Hausbau aus. Der durchschnittliche Quadratmeterpreis Bauland in Baden-Württemberg kostet etwa 207 Euro (Stand 2019). Im Zollernalbkreis kostet der Quadratmeter Bauland durchschnittlich 81 Euro (Stand 2019). Auch die große Dachfläche wirkt sich auf den Baupreis aus.

Der Bungalow ist für Sie die richtige Wahl, wenn Sie modern und uneingeschränkt leben möchten und offene Raumkonzepte lieben. Obwohl Sie für einen Bungalow ein großes Grundstück benötigen, halten sich die Kosten insgesamt in Grenzen, sodass Sie ohne viel Bauchweh das Wohnen bzw. Bauen genießen können.

Hier haben Sie alle relevanten Informationen nochmals kompakt und übersichtlich in einer Tabelle zusammengefasst:

Bungalow
Eigenschaften barrierefreies Wohnen, flexible Gestaltungsmöglichkeiten
Kosten Bau ab 140.000 €
Kosten Kauf ab 190.000 €
Energieeffizienz KfW Effizienzhaus 55, 40 oder 40 Plus
Zeitaufwand Bau/Planung 3 bis 6 Monate
Wir finden Ihre Traumimmobilie für Sie.

Die Stadtvilla: Luxuriös, elegant, urban

Zwar haben wohl schon viele leise den Wunsch gehegt, in einer Villa zu leben, aber in die Tat umgesetzt haben ihn die Wenigsten. Was insofern schade ist, da dieser Haustyp weniger kostet als vielleicht gedacht. Außerdem punktet eine moderne Stadtvilla auch durch einzigartige Gestaltungselemente: Besonders beliebt sind quadratische Aufbauten, da diese auch auf kleineren Grundstücken gut Platz finden. Zudem verfügen diese Villen zumeist über ein flaches oder ein nur sehr gering geneigtes Dach, sodass keine Wohnfläche verschenkt wird.

Eine Stadtvilla heißt deshalb so, da sie in städtischen Gebieten bzw. in bewohnten Gegenden steht. Somit kommen die Besitzer dieses Haustyps in den Genuss der Stadtnähe mit ihren Freizeit- und Kulturangeboten. Die Distanz zur Arbeit oder zur Schule ist gering und dank der freistehenden Bauweise ist die Freude am Feierabend groß, wenn nebenan höchstens ein Vöglein zwitschert. Und trotz der Nähe zur Stadt haben die Villa-Bewohner geräumigen Wohnraum und viel Platz für eigene Ideen und Möglichkeiten.

All dem gegenüber stehen die Kosten. Je nach Sonderwünschen, wie einer eindrucksvollen Fassade oder einem kleinen Türmchen auf dem Dach, gehen die Preise nach oben. Außerdem sind die Grundstückpreise im städtischen Gebiet teurer als auf dem Land. Darüber hinaus ist der Unterhalt teurer als etwa bei einem Bungalow – der ganze Wohnraum muss schließlich beheizt und geputzt werden.

Wenn Sie dieses Projekt finanziell stemmen können und luxuriös und individuell leben möchten, dann sollten Sie die Stadtvilla auf Ihre Liste setzen. Sie erhalten viel Wohnfläche, können den meist üppigen Garten nach Herzenslust gestalten und viele Ihrer Wünsche umsetzen.

Eine Stadtvilla hat also seine Vor- und Nachteile. Die Tabelle gibt Ihnen nochmal einen kompakten Überblick darüber:

Stadtvilla
Eigenschaften wenig Lärmbelästigung, Garten, groß und freistehend, Lage
Kosten Bau ab 230.000 €
Kosten Kauf ab 300.000 €
Energieeffizienz KfW Effizienzhaus 55, 40 oder 40 Plus
Zeitaufwand Bau/Planung 6 bis 7 Monate

Haben Sie sich in einem der Haustypen wiedergefunden?

Sie haben unzählige Möglichkeiten Ihr Wohnglück zu finden. Mit unserer Auflistung ausgestattet, können Sie sich nun auf die Suche nach Ihrem persönlichen Traumhaus machen und Ihre Wohnideen umsetzen. Bei jedem Haustyp müssen Sie die Vor- und Nachteile abwägen. Am Ende aber werden Sie die richtige Entscheidung treffen und in Ihrem Haus glücklich werden.

In dieser Tabelle haben wir für Sie nochmals übersichtlich dargestellt, was Sie vom jeweiligen Haustyp erwarten können:

Massivhaus Fertighaus Holzhaus Architektenhaus Bungalow Stadtvilla
Eigenschaften gesundes Raumklima, robust, gute Wärmespeicherung, schalldicht, hoher Wiederverkaufswert kurze Bauzeit, nahezu perfekte Dämmung, geringe Baukosten gesundheitliche Vorteile, gute Isoliereigenschaften, geringe Bauzeit, nachhaltig Unikat, individuell, viel Gestaltungsspielraum barrierefreies Wohnen, flexible Gestaltungsmöglichkeiten wenig Lärmbelästigung, Garten, groß und freistehend, Lage
Kosten Bau ab 120.000 € ab 170.000 € ab 150.000 € ab 350.000 € ab 140.000 € ab 230.000 €
Kosten Kauf ab 200.000 € ab 400.000 € ab 190.000 € ab 300.000 €
Energieeffizienz KfW Effizienzhaus 55, 40 oder 40 Plus KfW Effizienzhaus 55, 40 oder 40 Plus KfW Effizienzhaus 55, 40 oder 40 Plus KfW Effizienzhaus 55, 40 oder 40 Plus KfW Effizienzhaus 55, 40 oder 40 Plus KfW Effizienzhaus 55, 40 oder 40 Plus
Zeitaufwand Bau/Planung 4 bis 8 Monate 3 bis 5 Monate 4 bis 6 Monate mindestens 12 Monate 3 bis 6 Monate 6 bis 7 Monate

Es handelt sich bei diesen Preisen um ungefähre Richtwerte im Zollernalbkreis, an denen Sie sich orientieren können. Je nach Lage, Größe, Anzahl der Zimmer, Baumaterial, Planungsdauer usw. variieren die Preise. Allgemein lässt sich aber festhalten, dass ein Neubau tendenziell teurer ist als eine Bestandsimmobilie. Dies liegt daran, dass zusätzlich zum reinen Hausbau auch noch Kosten für das Grundstück, den Notar oder den Innenausbau hinzukommen.

Die Tabelle dient also nur als Grundlage, von der sich mehrere Fragen ableiten. Jede einzelne Frage grenzt den Haustyp weiter ein.

4.5/5 2

Termin vereinbaren

Egal was es ist – gemeinsam schaffen wir das.

Melden Sie sich bei uns, damit wir zusammen Ihre Träume verwirklichen können.

Immobilie kaufen

Hier finden Sie alle wichtigen Informationen rund um das Thema Kaufen.

Mehr erfahren Kontakt

verkaufen

Alles was Sie beim Verkauf Ihrer Immobilie beachten sollten, erfahren Sie hier.

Mehr erfahren Kontakt

bauen & finanzieren

Wir unterstützen Sie bei allem auf dem Weg zu Ihrer Traum-Immobilie.

Mehr erfahren Kontakt

modernisieren

Wissenswertes zum Thema Modernisierung und Sanierung Ihrer Immobilie finden Sie hier.

Mehr erfahren Kontakt

bewerten

Wir ermitteln wir den reellen Immobilienpreis Ihres Objekts für Sie.

Mehr erfahren Kontakt

Die Burg Hohenzollern

Erbaut um 1000 bis 1267 diente sie dem preußischen Königs- und Kaiserhaus als Stammburg. Das heutige Aussehen besitzt sie seit 1867. Sie liegt auf 855 Meter Höhe in der Gemeinde Bisingen im Ortsteil Zimmern.